banner003

Ausschreibung Ruedi Wassmer OL 2016

Der 19. Ruedi Wassmer-OL findet am Mittwoch, 29. Juni 2016 statt und wird als Mitteldistanz-Training mit Zeitmessung im Gönhard durchgeführt. Im Anschluss daran sind alle Suhrer zum Bräteln eingeladen.

Ergebnisse Pfingststaffel 2016

Die Ranglisten der Pfingststaffel sind online.

Ferienkurs Tag 6 - Abschlusstag

Im Regen trafen wir uns im Forsthof Gönhard. Auch die Eltern waren eingeladen mitzulaufen. Alle mussten sich einlaufen. Diesmal ohne Spiel. Da so viele Teilnehmer waren, gab es eine Warteschlange. Fast jeder startete im Regen. Wir sind bis auf die Haut nass im Ziel angekommen und mussten sofort die Kleider wechseln.

Zum Glück konnten wir uns im Gebäude des Werkhofes mit warmen Tee und Bratwurst stärken. Auch eine grosse Auswahl an Kuchen von fleissigen Müttern, liess uns das schlechte Wetter vergessen.

Weiterlesen: Ferienkurs Tag 6 - Abschlusstag

Ferienkurs Tag 5 - Lenzhard

Bei sonnigen, warmen Wetter trafen wir uns beim Spielplatz Forstwerkhof Rupperwil. Mit „Törli-Fangis“ liefen wir uns ein. Gemeinsam liefen wir in den Wald. Gruppenweise sind wir gestartet und jeder musste seine Posten selbst suchen. Unsere Gruppe musste 2 – 3 verschiedene Bahnen laufen. Im Unterholz habe ich meine erste Bekanntschaft mit Zecken gemacht, die ich gleich abschütteln konnte.

Weiterlesen: Ferienkurs Tag 5 - Lenzhard

Ferienkurs Tag 4 - Gönhard

Heute trafen wir uns bei der Keba. Als wir ankamen, waren alle schon da. Es war sehr heiss. Zum Einlaufen spielten wir „SCHWARZEN MANN“. Danach liefen wir in den Gruppen zu einem Platz. Dort studierten wir die Höhenkurven.

 

Weiterlesen: Ferienkurs Tag 4 - Gönhard

Ferienkurs Tag 3 - Suhrhard

Als Treffpunkt war die Kehrichtverbrennungsanlage Buchs auf dem Plan. Auf dem Hinweg überholten wir Priska, Daniel, Jasmin und Steffu, welche mit dem Velo unterwegs waren. Von der KVA aus liefen wir zum Startpunkt. Und dann? Nach einer Einführung zum Thema „Etec-Point“ und „Check-Point“ (Kontrollpunkt) starteten wir alleine, zu zweit oder in Gruppen. Nach dem Anlaufen der Posten machten wir kleine Pausen. Danach mussten wir die Posten einsammeln. Nach einer weiteren Pause machten wir ein Abschlussspiel: Alle Teilnehmer spurteten gleichzeitig los, um möglichst schnell alle zwanzig Posten ohne Hilfsmittel wie Karte und Kompass (in einem kleinen Waldstück) auf einem Papier (Stempelkarte) abzuknipsen. Es war ein toller Nachmittag bei sonnigem und heissem Wetter mit leeren Trinkflaschen und müden Teilnehmern!

 Die Berichterstatter: Rimon Sager und Cedric Bolleter