banner003

Ergebnisse des Trainings, zusammengestellt als PDF.

 

 

 

 

 

Lilliy Graber hat an der EYOC nach dem tollen 5. Rang in der Langdistanz mit der Staffel die Bronze Medaille geholt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. Im Abschlusswettkampf über die Sprintdistanz lief Lilly auf den sehr guten 20. Rang und war damit die beste Schweizer D18-Läuferin und das in ihrem 1. Jahr in dieser Alterskategorie.

 

 

 

Die Ranglisten vom vergangenen Pfingstlager sind online.

Die Preisverteilung werden wir am Mittwoch, 3. Juli 2019 am Ruedi Wassmer OL in Unterentfelden nachholen. Es wäre toll, wenn möglichst viele Pfila-Teilnehmer dabei sein könnten.
 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 8. Juni 2019

Im Jahre 2019 meldeten sich gegen 50 Teilnehmer für das PfiLa an. Bunt gemischt fanden sich Vertreter der jüngsten Alterskategorien bis zu sehr erfahrenen Senioren und Seniorinnen unter den Platanen der oberen Schanz für die Abfahrt ins Pfila ein.
So füllten sich drei Busse, obwohl das Technikerteam bereits mit Vorsprung reiste und einige Teilnehmer erst später anreisen konnten.

Ein Jahr nach ihrem Silbermedaillen Gewinn im Sprint an der EYOC in Bulgarien (damals D16) 
konnte sich Lilly Graber erneut für die EYOC qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch!!

Auch eine Alterskategorie höher (1. Jahr D18) konnte sie stets vorne mitlaufen.
Dank einer tollen Frühlingssaison und sehr guten Testläufen startet Lilly Graber an
der EYOC in Weissrussland. Diese findet vom 26.06. - 01.07.2019 statt.

Wir wünschen dir bereits heute viel Glück und Erfolg!

 

 

 

 

 

 

Wie auf der Webseite bereits angekündigt, hat der Zweitplatzierte es doch noch geschafft, den Bericht zu liefern.

21 Suhrerinnen und Suhrer versammelten sich um 13. 30 Uhr beim neuen Vinci Schulhaus mitten in Suhr um den neuen (oder alten) Sieger des Clubmeisterschaftstages zu erküren. Durchs Programm führte der Vorjahressieger Francesco Hauri unterstützt durch Jasmin Schwammberger. Somit kamen schon mal 2 nicht für den Titel in Frage. Für alle anderen galt es aber ernst von der ersten Minute an.